Hellmuth Opitz
Hellmuth Opitz

Werkproben-Autor 2019/2020

Für die beiden kommenden Kalenderjahre wurde Hellmuth Opitz in das Werkproben-Programm des Kultursekretariats NRW aufgenommen. Veranstalter wie Schulen oder andere Institutionen können in diesem Zeitraum Zuschüsse für Lesungen oder Workshops zum kreativen Schreiben mit Hellmuth Opitz beantragen. Die Zuschüsse sind erheblich und erleichtern den Veranstaltern das Stemmen des Autorenhonorars. Beide Formate – Lesung und Workshop – können zum Honorarsatz jeweils in Höhe von 500 Euro einzeln, aber auch in Kombination am selben Tag, dann zu 600 Euro gesamt gebucht werden (Zuschuss jeweiliges Kultursekretariat 400 Euro, Eigenanteil Veranstalter 200 Euro, bei einer Einzellesung 150 Euro). Dieser Kombipreis gilt nicht nur unter Einbeziehung von Workshops, sondern generell auch für zwei unmittelbar aufeinanderfolgende Lesungen, beispielsweise an Schulen. Zum Zeitraum: Die genannten Zuschüsse werden nur für Veranstaltungen gewährt, die innerhalb des Zeitraums 1.1.2019 bis 31.12.2020 liegen. Veranstaltungen, die außerhalb dieses Förderzeitraums liegen, können noch nicht oder ggf. nicht mehr gefördert werden.

Lesungen 2018


09. November | Bielefeld | 19.00 Uhr

Josi’s Café, Alfred-Bozi-Str. 14
Crime-Stories & Poesie
---

16. November | Bielefeld | 18.00 Uhr

Stadtteilbibliothek Brackwede, Germanenstr. 17, Lesung zum Thema „Gedenken – Gedanken“ gemeinsam mit AutorInnen wie Artur Rosenstern, Ilona Walger u.a.
---

22. November | Herford | 19.00 Uhr

Café Bitter, Logenplatz 8, musikalische Lesung gemeinsam mit der Band Another Train
---

27./28. November | Bielefeld | 19.00 Uhr

Stadtbibliothek, Neumarkt 1
(genauer Tag wird noch bekannt gegeben)
---

6. Dezember | Münster | 14.15 Uhr

Geschwister Scholl-Gymnasium
Von-Humboldt-Str. 14, Schullesung
---

Lesungen 2019


04. Januar | Bielefeld | 17.00 Uhr – 19.30 Uhr

Oetkerhalle, Lampingstr. 3
Jahrestreffen der Ehrenamtlichen aus der Gemeinschaft der bürgerschaftlich Engagierten
---

24. Februar | Bielefeld | 19.00 Uhr

Stadttheater, Brunnenstr. 3- 9, Kulturgala gemeinsam mit vielen anderen KünstlerInnen, Moderation: Sven Stickling
---