Hellmuth Opitz
Hellmuth Opitz

Werkproben-Autor 2019/2020

Für die beiden kommenden Kalenderjahre wurde Hellmuth Opitz in das Werkproben-Programm des Kultursekretariats NRW aufgenommen. Veranstalter wie Schulen oder andere Institutionen können in diesem Zeitraum Zuschüsse für Lesungen oder Workshops zum kreativen Schreiben mit Hellmuth Opitz beantragen. Die Zuschüsse sind erheblich und erleichtern den Veranstaltern das Stemmen des Autorenhonorars. Beide Formate – Lesung und Workshop – können zum Honorarsatz jeweils in Höhe von 500 Euro einzeln, aber auch in Kombination am selben Tag, dann zu 600 Euro gesamt gebucht werden (Zuschuss jeweiliges Kultursekretariat 400 Euro, Eigenanteil Veranstalter 200 Euro, bei einer Einzellesung 150 Euro). Dieser Kombipreis gilt nicht nur unter Einbeziehung von Workshops, sondern generell auch für zwei unmittelbar aufeinanderfolgende Lesungen, beispielsweise an Schulen. Zum Zeitraum: Die genannten Zuschüsse werden nur für Veranstaltungen gewährt, die innerhalb des Zeitraums 1.1.2019 bis 31.12.2020 liegen. Veranstaltungen, die außerhalb dieses Förderzeitraums liegen, können noch nicht oder ggf. nicht mehr gefördert werden.

Lesungen 2019


5. April | Münster-Nienberge | 10 Uhr

Haus Rüschhaus, Denkfabrik „To belong or not to belong“ Lesung von Gedichten der syrischen Lyrikerin Lina Atfah in deutscher Sprache und Diskussion zum Thema Übersetzen
---

10. April | Dortmund | 19.30 Uhr

Stadtbücherei, Max von der Grün-Platz 1-3,
Lesung gemeinsam mit anderen Autoren aus der Anthologie „All over Heimat“
---

12. April | Paderborn | 20.30 Uhr

Kleine Bühne, Zeitgeisty “Revolution – Disillusion“, der Flow eines Jahrzehnts gemeinsam mit Oliver Pawlak, Jumbo & The Elephants u.a.
---

27. April | Bielefeld | 22.30 Uhr

Künstlerinnenforum BI-OWL, Stapenhorststraße 72, Non-Stop-Lesungen in den Galerieräumen zu den Bielefelder Nachtansichten gemeinsam mit anderen Autoren
---

25. Mai, Bielefeld-Babenhausen

(Privatveranstaltung)
---

14. Juni | Wandersleben (Thüringen) | 19 Uhr

Pfarrkirche, Vorabendlesung zur 7. Verleihung
des Menantes-Preises für erotische Dichtung
---

14. Juli | Herford | 11 Uhr

Biologische Station Ravensberg, Am Herrenhaus 27, Kirchlengern, Ornithologisch-poetische Wanderung gemeinsam mit Ornithologen Klaus Nottmeyer unter dem Motto „Poesie & Piepmätze“
---

26. September | Hamburg | 20 Uhr

Grüner Jäger, Neuer Pferdemarkt 36, Lesung in der Veranstaltungsreihe „Des Menschen Wille und sein Karpfenteich“ gemeinsam mit anderen Autoren
---

27. September | Spenge | 20 Uhr

Stadtbücherei, Poststraße 6 a,
poetisch-musikalische Sendung
gemeinsam mit der Band „Another Train“.
---