Hellmuth Opitz
Hellmuth Opitz

Neuer Gedichtband in Vorbereitung

Knapp 5 Jahre, nachdem sein letzter Gedichtband „in diesen leuchtenden Bernsteinmomenten“ erschienen ist, bringt Hellmuth Opitz im Pendragon-Verlag einen neuen Gedichtband heraus. Der Titel „Flauschnacht Rauschnacht.“ Ein Titel, der einen Zustand aus gelassenem Flow, magischem Schweben und Trunkenheit auf den Punkt bringt. Erscheinungstermin des neuen Bandes wird der 9. März 2022 sein. Im Ankündigungstext der Vorschau heißt es: „Die neuen Gedichte von Hellmuth Opitz kommen erzählerischer daher, sie bewegen sich dicht an der Realität, verzeichnen Veränderungen in Gesellschaft und der eigenen Wirklichkeitswahrnehmung mit seismographischer Genauigkeit und scharfem Blick. So finden relevante Themen wie Natur oder Freiheit ebenso ihren Niederschlag wie die spürbaren Verschiebungen im wichtigsten poetischen Werkstoff: der Sprache. Für alle Gedichte von Hellmuth Opitz gilt grundsätzlich: Sie greifen Wirklichkeitsmomente auf intelligente und zugleich elegante Weise auf, um sie wenige Verse später in Magie zu verwandeln, in unverbrauchte Bilder, in poetische Schwebestoffe, die sich in Kopf und Herz festsetzen, umwerfende Liebesgedichte inklusive.“

In diesen Tagen feiert der Pendragon-Verlag sein 40-jähriges Bestehen, was in einem von ständigen Marktbewegungen, Veränderungen und Konzentration geprägten Geschäft eine formidable Leistung aus Ausdauer, Geduld und Hartnäckigkeit ist. Dafür verdient Verleger Günther Butkus uneingeschränkte Hochachtung. Gerade wenn man sich der Branche eher von der Literaturbegeisterung her genähert hat und nicht aus professionellem Unternehmertum. Da muss man das Verlagsschiff durch Klippen und Untiefen aus Fehlern, Zufällen, Erfolgen und Misserfolgen steuern. Das braucht jede Menge Mut. Und dafür gebührt Günther Butkus Bewunderung. Genau deshalb ist Hellmuth Opitz seit 39 Jahren dem Verlag als Autor treu geblieben.

Lesungen 2021


09. Dezember | Detmold | 19.30 Uhr

Lippisches Landesmuseum, Ameide 4
Gemeinsame Lesung mit Rike Sauer im Rahmen des Projekts „Patenprogramm“ des Literaturbüros OWL
---

17. Dezember | Bielefeld | 10.45 Uhr

Gymnasium am Waldhof, Schulveranstaltung zum Thema Lyrik

---