Hellmuth Opitz
Hellmuth Opitz - Neues von der Schreibtischkante

Neues von der Schreibtischkante


Meine drei Lieblingsalben des Jahres 2019 sind:


Bruce Springsteen „Western Stars“
Ein Album, das stark an große Songwriter wie Harry Nilsson, Roy Orbinson oder Burt Bacherach erinnert. Springsteen erzählt wieder großartige Geschichten über Stuntmen, alternde Schauspieler, aber auch seine eigenen Depressionen („Hello Sunshine“) . Songs in Breitwand-Cinemascope, passenderweise gibt es dazu auch einen Film.

Joe Henry „The Gospel According To Water“
Er ist der Schwager von Madonna, mit ihrer Musik hat er aber nichts am Hut. Er ist ein Singer/Songwriter, der sich ganz auf die Kraft seiner Songs verlässt. Dazu braucht er nicht mehr als akustische Gitarren, Bass und schmal Percussion. Die lebensklugen Texte heben dieses Album weit über den Durchschnitt hinaus, z.B. aus dem Song „Orson Welles“:: „You provide the terms of my surrender/ and I provide for war.“

Lana Del Rey „Norman Fucking Rockwell“
Ein sehr spezielles und außergewöhnliches Image verkörpert diese Sängerin und Songwriterin seit jeher: Sie ist immer eine Art melancholische Gangsterbraut im Umgang mit halbseidenen Typen in einem sonnendurchfluteten Appartment an Kaliforniens Westküste, da, wo die Überreife sich schon in Fäulnis verwandelt. Dies ist nun ihr Meisterstück: Ein exzellentes Album, no fillers, all killers. Kein Wunder, dass sie in einem meiner neueren Gedichte als Inspiration auftaucht.

Romane und Gedichtbände, die ich im letzten Jahr
sehr gern gelesen habe:


J.L. Carr: Die Lehren des Schuldirektors George Harpole, Dumont
Alain Claude Sulzer: Unhaltbare Zustände, Galiani
Karina Sainz Borgo: Nacht in Caracas, S. Fischer
Colson Whitehead: Die Nickel Boys, Hanser Verlag
Steffen Kopetzky: Propaganda, Rowohlt Berlin
Emma Braslavsky: Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten, Suhrkamp
Karin Kalisa: Radio Activity, C.H. Beck
Alexander Häusser: Noch alle Zeit, Pendragon-Verlag
Botho Strauss: Zu oft umsonst gelächelt, Hanser
Gerhard Falkner: Schorfheide (Gedichte) , Berlin Verlag
Guy Helminger: Die Tagebücher der Tannen (Gedichte), Edition Rugerup
Frank Schmitter: Das bezahlbare unglück der kleinfamilien im urlaub (Gedichte), Edition Offenes Feld