Hellmuth Opitz
Hellmuth Opitz

In der Sekunde davor

Diese Bewegung, mit der sie
im Café aus dem Wintermantel
gleitet, ihn auf die Lehne
eines Stuhles legt.

Dieses Wort, wie es
nachklingt: Wintermantel.
Als wolle es die ganze Sprache
warm umhüllen.
Dieser Blick, der eigene,
wie er umher tastet, naturtrüb noch
in der Sekunde, bevor er weiß,
dass er liebt.

Diese Gewissheit, ab sofort
nie wieder Wintermantel
sagen zu können,
ohne dich zu denken.

Aus: „In diesen leuchtenden Bernsteinmomenten“, Gedichte, Pendragon 2017