Hellmuth Opitz
Hellmuth Opitz

Gedicht des Monats


Dämmerungsausläufer, der Frachter hat
   seine Positionslichter gesetzt,
schiebt sich den Sund hoch, ihm zusehen
   von der Bank auf dem Steg aus
ihm nachdenken: so hell erleuchtet
   dereinst mal ins Dunkel driften
und kaum ist die Bugwelle
   dieses Gedankens verrauscht,
kehrt Ruhe ein, nur noch das Glucksen
des schieferfarbenen Wassers,
das Schaukeln vertäuter Ruderboote,
   erst einmal sitzen bleiben und lesen:
einstweilen präsentiert nämlich der Abend
   die Gesammelten Werke des Lichts
in einer dänischen Vorzugsausgabe.

(Aus: „Die Dunkelheit knistert wir Kandis“, Gedichte, Pendragon 2011)